Der Frankenwald – große Wanderpremiere auf Frankenwald Steig und Frankenwald Steigla

0

Wandern im Frankenwald – „Alles neu macht der Oktober“

Ein neuer Rundweg einmal um die ganze Region, verschiedene „Themen-Steigla“, ausgebildete Natur- und Landschaftsführer und wanderfreundliche Unterkünfte entlang der Strecke – mit der Unterstützung von Extremweitwanderer Thorsten Hoyer eröffnet der Frankenwald vom 3. bis 10. Oktober 2015 offiziell seine Wander-Neuheiten. Binnen einer Woche erwandert er den neuen FrankenwaldSteig mit insgesamt 230 Kilometern. Interessierte begleiten ihn streckenweise und entdecken die Natur aus ungewöhnlichen Blickwinkeln – sei es nun während einer Tour bei Nacht oder unterwegs auf einem Wegabschnitt rund um die Leitthemen „Stille hören“, „Weite atmen“ und „Wald verstehen“.

Am Tag der Deutschen Einheit fällt der Startschuss für die große Wanderaktion. In eigentlich 13 Tagesetappen umrundet der FrankenwaldSteig die ursprüngliche Wanderregion Frankenwald. Auf seiner nur achttägigen Reise passiert Hoyer unter anderem das „Grüne Band“ – Deutschlands längstes Biotop entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, zahlreiche Burgen und Festungen oder geschichtsträchtige Städte wie Kronach und Kulmbach. Mit speziellen „Steig-ein-Angeboten“ besteht für Outdoor-Fans die Möglichkeit sich dem Wanderprofi tageweise oder auch für mehrere 25 bis 35 Kilometer-Etappen anzuschließen. Ein Highlight ist etwa die „Frühaufsteherwanderung“ entlang des Rennsteigs, um dann bei Sonnenaufgang die Weite des Frankenwaldes zu genießen. Die Anmeldungen zu den einzelnen Touren sind ab 4. September 2015 unter www.wandern-im-frankenwald.de freigeschalten.

Frankenwaldsteig in Franken

Die Ködeltalsperre bei Nordhalben (c) Frankenwald Tourismus

Zu den neuen Wanderprodukten zählen auch die sogenannten „FrankenwaldSteigla“. Die 32 eigens entwickelten Halbtages- und Tages-Rundtouren zwischen acht und 18 Kilometern präsentieren sich an den ersten beiden Oktoberwochenenden erstmals offiziell den Wanderfreudigen. So geht es beispielsweise auf dem Grenzerweg, dem Arnikaweg oder dem Dreierknock durch die ursprüngliche Natur. Mit verschiedenen Events – von der „Gesundheitswanderung“ bis hin zur Wallfahrt rund um die Basilika Marienweiher – eröffnen die jeweils zuständigen Ortsgruppen des Frankenwaldvereins feierlich ihre Steigla. Auf alle Erstbegeher wartet dazu eine Überraschung als Dankeschön für ihre „Pionierarbeit“.

Ideal auf die Bedürfnisse der Wanderer eingestellt, bieten über 45 zertifizierte Gastgeber entlang des FrankenwaldSteigs und der Steigla passende Arrangements wie „Wandern ohne Gepäck“ oder verschiedene Erlebnisangebote. Darunter beispielsweise ein Zweitages-Programm rund um Kulmbach mit einem Abstecher zu einem Bierseminar. Bei einem dreitägigen Ausflug in die Rennsteig-Region entdecken die Teilnehmer mit geführten Wanderungen sowie exklusiven Einblicken in die Pralinenherstellung oder in die örtliche Glas- und Flakonmanufaktur neben der Natur auch die Handwerkskultur der Region. Mit insgesamt 35 ausgebildeten Wanderführern vom Deutschen Wanderverband geht es für Interessierte auf spezielle Familien-Touren oder entlang historischer und naturkundlicher Spuren durch den Frankenwald. Interaktive Routenplaner sowie Karten mit QR-Code-Systemen sorgen ergänzend für eine einfache, digitale und individuelle Wegeverwaltung.

Wandern im Frankenwald

Wandern auf dem FrankenwaldSteig (c) Naturpark Frankenwald

Bereits seit Oktober 2013 arbeiten der Naturpark Frankenwald e.V. als Projektträger, der Frankenwaldverein e. V. und das Frankenwald Tourismus Service Center gemeinsam an der Ausarbeitung und Umsetzung des Qualitätskonzepts. Ziel ist es, die offizielle Auszeichnung als „Qualitätsregion“ im September 2015 auf der Wanderleitmesse „Tour Natur“ in Düsseldorf zu erhalten.

Video Frankenwald

Bilder Frankenwald

95%
95%
Bewertung

Idyllisch gelegen – zwischen Main und Grünem Band – erstreckt sich der Naturpark Frankenwald ganz im Norden Bayerns. Ein echter Wanderwald, denn mit über 4.200 Kilometern bestens ausgeschilderter Wanderwege und fast 300 unterschiedlichen Wanderrouten hat die Region vieles zu bieten. Hier findet man auch das „Drehkreuz des Wanderns“: In Blankenstein/Untereichenstein treffen sich die drei zertifizierten Qualitätswanderwege „Frankenweg“, „Fränkischer Gebirgsweg“ und „Kammweg“ sowie der historische „Rennsteig“ an einem Punkt. Vier große Fernwanderwege also beginnen oder enden hier – einmalig in ganz Deutschland! Weitere vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Wegequalität im Frankenwald findet man beim „Burgenweg – Der kulturhistorische Wanderweg“ sowie auf dem „Fränkischen Steinreich“.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (1 Stimmen)
    9.6
Weitersagen:

Kommentare